KOMM,A
Die KOMMunale Alternative in Bickenbach

Startseite
KOMM,Aktuell
Termine
Kontakt
Unsere KandidatInnen
Unser Programm
Anträge von KOMM,A
KOMM,A-Center

KOMM,Aktuell

zurück zur Übersicht

16.11.2014Fahrradverkehr an der nördlichen Bergstraße
von
Ulrich Friedrich Koch
An der nördlichen Bergstraße tut sich was in Sachen Fahrradverkehr. Nicht alles ist gelungen, aber wir sind auf einem vielversprechenden Weg.

Im Herbst 2009 wurde eine Lücke im Radweg entlang der Landesstraße 3303 zwischen Pfungstadt und Griesheim von der Kreuzung mit der Eschollbrücker Straße bis zum Wasserwerk geschlossen.

Im Winter 2011/Frühjahr 2012 wurde der Radweg zwischen Jugenheim und Pfungstadt ab der Schuldorfkreuzung/B3 vorbei an den Auffahrten zur A5 verlängert.

Derzeit wird der bestehende einseitige Fuß- und Radweg in Gegenrichtung zwischen Bickenbach und Zwingenberg auf der Westseite der B3 und der ehemalige Fuß- und Radweg östlich der B3 zwischen Bickenbach und der Einmündung Weilerweg im Bestand saniert. Diese Maßnahme soll bis zum Jahresende 2014 abgeschlossen sein.

Noch in diesem Jahr wird die Fahrbahn der Landesstraße 3112 zwischen Hähnlein und Alsbach grundsaniert. Der Fahrbahnquerschnitt wird neu aufgeteilt und ein durchgehender Fuß- und Radweg in Gegenrichtung auf der Südseite der Trasse hergestellt. Diese Baumaßnahme soll bis Jahresende 2015 abgeschlossen sein.



Meine Erfahrungen mit Hessen Mobil, dem ehemaligen 'Amt für Straßen- und Verkehrswesen Darmstadt' (ASV), zuständig für das überregionale Radverkehrsnetz in Hessen, waren in der Vergangenheit nicht positiv. Berichte über Problemzonen und Defizite wie Vorschläge zur Entschärfung von Gefahrenstellen wurden meist kurz und bündig abgewehrt. Ich fühlte die Belange des Radverkehrs nicht wirklich ernst genommen. Mehrfach wurde ich im Zusammenhang mit dem 'Lückenschluss' des einseitigen Radwegs Pfungstadt und Griesheim im Jahr 2009 aktiv. Zeitlich deutlich vor Beginn der Baumaßnahmen hatte ich neben anderen Defiziten auf die Problematik des Seitenwechsels von der Ost- auf die Westseite des einseitig geführten Radwegs an der Kreuzung der L 3303 mit der Eschollbrücker Straße (Nähe Eschollbrücker Wasserwerk) hingewiesen. Meine Forderung nach einer sicheren wie alltagstauglichen Querungshilfe über diese Kreuzung wurde nicht gehört. Die Gefahrenstelle vor Ort macht dem Radverkehr die Befahrung bis heute riskant.

Siehe hierzu Schriftwechsel mit dem ASV sowie mit dem Magistrat der Stadt Pfungstadt:
Briefwechsel mit dem ASV im Jahr 2009
Briefwechsel mit dem Magistrat der Stadt Pfungstadt im Jahr 2009



Vom Verkehrsprojekt Radweg Jugenheim und Pfungstadt wurde die Region überrascht. Der Magistrat der Stadt Pfungstadt hatte aus dem Konjunkturprogramm des Bundes Finanzmittel dafür bewilligt bekommen. Unabhängig von der Freude über die Förderung des Radverkehrs blieben gewisse Zweifel, ob nicht angesichts des Sachverhalts einer nur 400 Meter nördlich zwischen der Friedrich-Ebert-Straße in Seeheim und dem Pfungstädter Hallenbad bereits bestehenden Radwegverbindung andere Radverkehrsprojekte vorgezogen werden sollten.

Im Sommer 2012 wurde der neue Radweg zwischen der Schuldorf-Kreuzung an der B3 und Pfungstadt Bergstraße eröffnet. Schon die ersten Fahrten auf dem neuen Radweg zeigten schwere Defizite bezüglich der Auf- und Abfahrten an der Schuldorf-Kreuzung und in Höhe der Auffahrt auf die A5 sowie der Führung im Bereich der Brückenbauwerke über das Muna-Gleis, die A5 und Eisenbahnstrecke Darmstadt Bensheim. Auf meine Initiative hin berichtete das Darmstädter Echo ausführlich:
Kritik am Radweg Jugenheim Pfungstadt, Pressebericht im Darmstädter Echo vom 22.08.2012
Sehr schnell nach dieser Presseberichterstattung wurde die zu breit geratene Leitplankenkonstruktion auf der Brücke über die A5 zur Abgrenzung des Radwegs von der Fahrbahn komplett durch eine schmälere Version ersetzt.

Mein diesbezüglicher Schriftwechsel mit Hessen Mobil führte im April des Jahres 2013 überraschend zur Bereitschaft seitens Hessen Mobil, an einem Ortstermin teilzunehmen. Andreas Moritz, Regionaler Bevollmächtigter Südhessen, Hans Klingberg, Betriebsdezernent Südhessen, beide von Hessen Mobil, Xavier Marc vom ADFC Darmstadt und Sprecher des Radlertreffs Tannenberg, und ich befuhren gemeinsam den neuen Radweg und erörterten die Kritikpunkte ausführlich.
Protokoll einer Befahrung des Radwegs Jugenheim Pfungstadt von Vertretern des ADFC Radlertreff Tannenberg und Hessen Mobil am 12.04.2013
Die größte Überraschung für mich war die Bereitschaft der Vertreter von Hessen Mobil, Fehler bzw. schlechte Lösungen zuzugeben, konstruktive Verbesserungsvorschläge selbst aktiv einzubringen und diese mit Laien zu diskutieren.

In der Zwischenzeit wurden verschiedene der aus Anlass des Ortstermins besprochenen Maßnahmen umgesetzt. Anfang November 2014 wurde die Kreuzung der L3303 mit der Einmündung der Berta-Benz-Straße und der A5-Auffahrt umgebaut. Die Auf- und Abfahrt für den Radverkehr von der Berta-Benz-Straße auf den nördlich der L3303 verlaufenden einseitigen Radweg ist jetzt über markierte, ampelgeregelte Querungen deutlich sicherer möglich.



Der gemeinsame Fuß- und Radweg zwischen Bickenbach und Zwingenberg beschäftigt uns schon seit etwa dem Jahr 2007. Die Verkehrsfrequenz war in der Vergangenheit bestimmt durch Ausflugsverkehr, die Eigenschaft als Schulweg Richtung Bensheim und als Arbeitsweg für Beschäftigte der Firma Intersnack und kleiner Firmen an der B3. Zwischenzeitlich hat sich das Verkehrsvolumen noch deutlich gesteigert durch die Zunahme der Zahl der Einkaufsmärkte auf der Alsbacher 'Pfarrtanne' und die Eröffnung der beiden Seniorenheime im Süden Bickenbachs. Ebenso hat die Belastung dieser Verkehrsverbindung durch die Vielfalt und die unterschiedliche Geschwindigkeit der genutzten Fortbewegungsmittel zugenommen: Inliner, Rollatoren, Rollstühle, Kinderwagen, Tret-Roller, Fahrräder mit Anhängern, Kinderräder, Dreiräder, Rennräder und motorisierte Fahrräder (E-Bikes und Pedelecs). Zur Veranschaulichung der schwierigen Verkehrslage gibt es unter dem unten angefügten link Fotos zum Zustand des Radwegs, der Situation im Begegnungsverkehr und einer möglichen Osttrasse des Radwegs Bickenbach Zwingenberg, Stand September 2012: Radweg Bickenbach Zwingenberg

Wir führten Gespräche mit NutzerInnen und Anliegern, interviewten SchülerInnen und nahmen Kontakt zu GemeindevertreterInnen der betroffenen Nachbargemeinden in Alsbach-Hähnlein und Zwingenberg auf. Leider verpuffte die Gesprächsinitiative. Daher versuchten wir im August 2012 in einem ersten parlamentarischen Anlauf, durch einen Antrag die Bickenbacher Gemeindevertretung zur Unterstützung der Forderung nach einem beidseitigen Radweg über die gesamte Länge zwischen Bickenbach und Zwingenberg zu bewegen:
Antrag der Fraktion KOMM,A an die Gemeindevertretung Bickenbach zum Radweg Bickenbach Zwingenberg am 30.08.2012
Der Antrag wurde von den Fraktionen der CDU, SPD und FDP abgelehnt.

Im Frühjahr 2014 berichtete die regionale Presse über das Projekt von Hessen Mobil, den Fahrbahnbelag des Radwegs Bickenbach Zwingenberg im Bestand zu sanieren. Eine Sanierung ohne Option für eine Erweiterung auf einen beidseitig geführten Radweg hielten wir für einen Fehler. Deshalb stellten wir unseren Antrag von 2012 im Sommer diesen Jahres in erweiterter Form neu:
erneuter Antrag der Fraktion KOMM,A an die Gemeindevertretung Bickenbach zum Radweg Bickenbach Zwingenberg am 17.07.2014

Da auch diese parlamentarische Initiative zu scheitern drohte, nahm ich Kontakt zum ADFC Darmstadt auf. Im Benehmen mit dem ADFC Bergstraße planten wir eine öffentliche Befahrung des Radwegs. Dazu luden wir von den tangierten Gebietskörperschaften, den Gemeinden Bickenbach, Alsbach-Hähnlein und Zwingenberg, den Kreisen Darmstadt-Dieburg und Bergstraße jeweils VertreterInnen der Parlamente wie der Verwaltungen sowie den Regionakbevollmächtigten Hessen Süd von Hessen Mobil ein. Noch vor dem Ortstermin erschienen im Darmstädter Echo zwei Artikel zum Thema:
Radweg bei Bickenbach wird saniert (veröffentlicht am 14.10.2014 00:05 auf echo-online.de)
„Wahre Gefahrenstellen werden nicht beseitigt“ (veröffentlicht am 30.10.2014 00:05 auf echo-online.de)
Am 31. Oktober 2014 wurde die Befahrung des Radwegs Bickenbach Zwingenberg durchgeführt. Von den Gemeinden erschienen nur je ein Vertreter aus Bickenbach und Zwingenberg und eine Vertreterin des Kreistags Bergstraße. Von der Gemeinde Alsbach-Hähnlein sowie dem Landkreis Darmstadt-Dieburg erschien niemand. Hessen Mobil entschuldigte sich, lud uns aber zu einem Gespräch nach Heppenehim ein. Trotzdem war der Ortstermin hilfreich. Wir erstellten ein Protokoll:
Protokoll eines öffentlichen Ortstermins am Radweg Bickenbach Zwingenberg am 31.10.2014
Dieses Protokoll verschickten wir an alle geladenen Stellen.

Das Gespräch mit Hessen Mobil fand statt am 14. November 2014. Zuvor erschienen zwei weitere Artikel im Darmstädter Echo zu unserer Radwegbefahrung und zum Sanierungsbeginn:
„Bei Pfarrtanne wurde Radweg vergessen“ (veröffentlicht am 08.11.2014 00:05 auf echo-online.de)
Sanierung beginnt (veröffentlicht am 11.11.2014 00:05 auf echo-online.de)

Am Gespräch bei Hessen Mobil nahmen der Regionale Bevollmächtigte Südhessen, Andreas Moritz, und drei seiner Kollegen, zwei Vertreter des ADFC Darmstadt und einer des ADFC Bergstraße teil. Als Gesprächsergebnis kann Folgendes festgehalten werden:
  1. Hessen Mobil sagte zu, nach Möglichkeit vor Umsetzung von Radverkehrsprojekten die Meinung von ADFC Regionalverbänden dazu anzuhören.

  2. Hessen Mobil wird die aktuell bevorstehende Sanierung des Radwegs Bickenbach Zwingenberg so umsetzten, dass ein späterer beidseitiger Ausbau nicht erschwert wird.

  3. Hessen Mobil wird den komplett beidseitigen Ausbau des Radwegs Bickenbach Zwingenberg auf die Liste der zu realisierenden Verkehrsprojekte des Landes Hessen setzen und dieses Projekt auf der Prioritätenliste möglichst nach vorne bringen.

Hier das vollständige Protokoll:
Protokoll des Gesprächs der ADFC Ortsverbände Darmstadt und Bergstraße mit Hessen Mobil am 14.11.2014



Weitere Presseberichterstattung aus dem Darmstädter Echo:



Radwegebau geht in nächsten Abschnitt (veröffentlicht am 03.12.2014 00:05 auf echo-online.de)

Neuer Radweg zwischen Alsbach und Hähnlein (veröffentlicht am 06.12.2014 00:06 auf echo-online.de)

Radwegbau geht voran (veröffentlicht am 09.12.2014)


zurück zur Übersicht

Termine

19.11.2019

Öffentliche Team- und Fraktionssitzung Details


03.12.2019

PLU-Ausschuss Details


05.12.2019

HFS-Ausschuss Details


10.12.2019

Öffentliche Team- und Fraktionssitzung Details


12.12.2019

Gemeindevertretung Details


Alle Termine

KOMM,Aktuell

07.11.2019

Seniorenbeirat - für Bickenbach kaum eine Verbesserung mehr...


05.11.2019

Altparteien sehen keine Notwendigkeit für eine zeitnahe Bürgerversammlung zur Ortsmitte mehr...


01.11.2019

Koch legt Vorsitz im gemeindlichen Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss nieder mehr...


24.10.2019

Radschnellweg Frankfurt-Darmstadt-Mannheim/Heidelberg mehr...


06.10.2019

KOMM,A-Anfragen an den Gemeindevorstand im Jahr 2019 mehr...


Alle KOMM,Aktuell-Einträge


XML
Newsfeed
 -  Newsletter
Newsletter

Impressum